Mathematische Institute
zur Behandlung
der Rechenschwäche / Dyskalkulie

Titel-Grafik: Oberteil eines bunten Würfels

München
Augsburg
Regensburg
Rosenheim

Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie, München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim

Aktuelles

Qualifizierte Mitarbeiter/innen gesucht
in München, Augsburg, Rosenheim, Starnberg und Umgebung

>> mehr …


Vorsorge­unter­suchungen mittels Symptom­fragebogen

„Die Qual der Zahl – Dyskalkulie früh entdecken und behandeln“

>> mehr …

Kontakt

Tel. 089/5233142
oder über unser
Service-Telefon
0180/3001699

(9 Ct/min)

Kontakt zu unseren Instituten
>> in München
>> in Augsburg
>> in Regensburg
>> in Rosenheim

E-Mail:
unsere E-Mail-Adresse

So schützen wir Sie, Ihre Kinder und uns in Corona-Zeiten

Corona – Wie weiter?

Die staatlichen Auflagen und deren Auslaufen ist das eine. Die anhaltende Wirkung des Virus, mögliche Rückschläge und individuelle Sicherheits­bedürfnisse das andere. Auch wenn persönliche Kontakte wieder möglich sein werden, möchten wir gerne wahlweise unsere Dienste anbieten können, sei es in einem unserer Institute vor Ort oder aus der Ferne per Skype bzw. alternativen Medien.

Wir wollen unsere Arbeit fortsetzen. Um unseren Kindern zu helfen, ihre Defizite in Mathematik zu bewältigen, ist die Kontinuität unerlässlich.

Tests per Skype:

Eltern melden sich bitte im Institut telefonisch an, bekommen einen Termin, ein Infoblatt mit technischen Erfordernissen und individuellen Verhaltensweisen, einen elektronischen Eltern-Fragebogen zum Ausfüllen am Bildschirm und einen zweiten Termin für die Elternberatung mit möglichst beiden Eltern per Skype.

Eltern-Beratung per Skype:

Wir gehen - ähnlich dem Termin vor Ort – mit Ihnen Stück für Stück die Ergebnisse des Tests durch und gleichen diese mit Ihren eigenen Erfahrungen beim häuslichen Üben oder beim Beobachten der Erledigung von Mathematikhausaufgaben ab. Sie erhalten ein klares Bild der Lage.

Therapie per Skype:

Entgegen unseren eigenen anfänglichen Einschätzungen machten wir in den letzten drei Wochen überwiegend erfreulich positive Erfahrungen. Die therapeutische Einbuße ist relativ gering. Gerade unruhige Kinder disziplinieren sich selbst angesichts der neuen technischen Herausforderungen und konzentrieren sich oftmals besser.

Hausaufgaben werden Ihnen per Post oder elektronisch geschickt. Selbige können in Papierform erledigt werden, eventuell fotografiert und per WhatsApp oder ähnlichem dem Therapeuten übermittelt werden.

Für Eltern, für die es aufwendig ist, zu uns finden, mag dies sogar eine veritable Erleichterung im Alltag darstellen.

Therapeut mit Schutzmaske

Therapeut mit Schutzmaske

Elternfortbildungen fünfmal im Jahr:

Unsere Fortbildungen für Eltern – entwickelt zu einschlägigen Themen des mathematischen Neuaufbaus – fanden bisher viermal an den verschiedenen Hauptorten der Institute statt – verbunden mit den Mühen des Berufsverkehrs für die Präsenz vor Ort. Diese Elternfortbildungen wollen wir künftig prinzipiell per Zoom dezentral veranstalten und dafür möglichst die Themenzahl erhöhen. Die jeweiligen Unterlagen (Skripten) hierfür gehen Ihnen elektronisch oder per Post vorher zu. Diese Elternfortbildungen sind uns sehr wichtig, dienen sie doch dazu, Ihnen zu den ausgewählten Kapiteln der Grundschulmathematik die einschlägigen Schwierigkeiten, Umweggedanken und Hilflosigkeiten rechenschwacher Kinder transparent zu machen.
Unsere Eltern werden zusätzlich mit einem Code versorgt, mittels dessen sie sich zwei bis vierseitige handouts zu bestimmten Themen mit Übungsvorschlägen, aufbereitet für vier aufbauende Klassenstufen, von unserer Homepage herunterladen können (noch in Arbeit).

Lehrerfortbildungen:

Die unzähligen Lehrerfortbildungen der letzten 30 Jahre waren gemäß unserer Einschätzung für beide Seiten überaus nützlich. Wir berichten aus unserem Therapiealltag, aufbereitet nach eng umgrenzten mathematischen Themen in Einzeltherapie erarbeitet fernab großer Klassen, von Lehrplänen und Versetzungsterminen. Und wir erfahren dafür von möglichen inhaltlichen Schwierigkeiten im Unterricht und Missverständnissen in den Kinderköpfen – ein fruchtbarer Diskurs.

Weil größere Versammlungen noch lange unter Vorbehalt stehen dürften, wollen wir dies fortsetzen per Zoom, ein dafür sehr taugliches, einfach strukturiertes und in den Schulen weidlich bekanntes Programm. Die technischen Voraussetzungen und Kenntnisse dafür sind minimal.

Es geht also in der gewohnten Qualität weiter.
Die Termine entnehmen Sie bitte unseren Ankündigungen.

Trennscheibe

Mit Trennscheiben halten wir Besucher und Mitarbeiter auf Abstand


Die Internet-Adresse dieses Textes lautet:
https://www.Rechenschwaeche.de/Institut/Corona_wie_weiter.html

©  2020, Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie – München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim, Impressum/Datenschutz

Wir behandeln Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie (auch „Arithmasthenie“ genannt) in München, Augsburg, Regensburg, Rosenheim und jeweiliger Umgebung seit 1989.

So sind wir erreichbar: im Institut in der Brienner Straße 48, 80333 München, sowie an allen Therapieorten unter Tel. 0180/3001699 (9 Ct/min) oder unter Tel. 089/5233142, Fax 089/5234283, per E-Mail an „Institut[at]Rechenschwaeche.de“.

Das Institut ist in Bayern in vielen Orten vertreten, u.a. in Aubing, Augsburg, Baierbrunn, Benediktbeuern, Dachau, Herrsching, Holzkirchen, Kirchheim-Heimstetten, Landsberg, München, Ottobrunn, Puchheim, Regensburg, Rosenheim, Starnberg, Unterhaching und Unterschleißheim.

Stand: 2020-06-30